Lipolyse-Injektion

Injektions-Lipolyse, gefährlich oder revolutionär?

Die im April 2011 von der AFSSAPS (Französische Nationale Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten) verbotene Lipolyse durch Injektion lässt Zweifel in den Köpfen der Patientinnen aufkommen. Der rechtliche Hintergrund dieser aufgrund von Komplikationen als riskant eingestuften Technik ist noch nicht festgelegt. Die Produkte, die wir hier ansprechen und bewerben, betreffen nicht die Lipolyse selbst im engeren Sinne, sondern ermöglichen eine erhebliche Reduzierung von Cellulite oder auch Orangenhaut. Mangels anderer Bezeichnungen verwenden wir den Begriff Lipolyse in diesem Artikel. Wir sagen Ihnen alles über diese Schlankheitstechnik, die viel Aufsehen erregt.


Was ist Lipolyse?

Der Name klingt kompliziert, aber das Verfahren ist relativ einfach. Die Lipolyse ist eine Verschlankungstechnik der ästhetischen Medizin, deren Ziel es ist, lokale Fettdepots zu beseitigen und Fettzellen in unserem Körper aufzulösen.

Einfacher gesagt kann Lipolyse uns helfen, das Auftreten der berüchtigten Orangenhaut oder Cellulite, die uns so sehr stört, zu reduzieren. Denn seien wir ehrlich, wer träumt nicht davon, diesen Sommer einen Traumkörper zu haben, ohne zu viel zu investieren?

In der Tat kann die Lipolyse den Bauch, die Hüften, die Innenseiten der Oberschenkel, das Kinn und die Knie behandeln – ausreichend also, um die meisten Bedürfnisse und Wünsche zu befriedigen.


Aber warum wurde sie dann verboten?

Lipolyse verursacht ein Phänomen namens Apoptose (Zelltod), die zu Komplikationen führen konnte, daher der Staatserlass.

Die Produkte, um die es in diesem Artikel geht, funktionieren anders, da sie die Größe der Adipozyten (Fett speichernde Zellen) beeinflussen.


Eine Alternative zur Fettabsaugung?

Die Lipolyse ist wesentlich kostengünstiger und weniger strapaziös als die Fettabsaugung und sie erfordert weder eine Vollnarkose noch einen Krankenhausaufenthalt.

Die Fettabsaugung ist ein echter chirurgischer Eingriff und mehr an Personen mit sehr deutlichem Fettüberschuss gerichtet. Trotz der Wirksamkeit der Lipolyse bei kleineren Fettdepots kann ihre Wirkung nicht mit der der Fettabsaugung mithalten.


An wen wendet sie sich?

Die Lipolyse richtet sich an Personen, die geringe Fettmengen zu reduzieren haben, Männer und Frauen mit kleinen, lokalen Fettdepots, die ihre Silhouetten verfeinern möchten.

Das Verfahren an sich führt zu keiner Gewichtsabnahme, sondern verbessert deutlich Form und Festigkeit der Haut. Aus diesem Grund ist diese Technik bei richtigem Übergewicht nicht geeignet.


Gibt es nur eine Art von Lipolyse?

Nein, es gibt weitere Arten von Lipolyse neben der in Injektionsform (z.B. durch Laser, Kälte, Ultraschall und Hochfrequenz). Jede hat ihre Vorteile und Gegenanzeigen. Dennoch ist die Injektions-Lipolyse nach wie vor die wirksamste und am häufigsten verwendete.


Wie funktioniert die Injektions-Lipolyse genau?

Sie besteht darin, eine Mischung von Produkten in das Fettgewebe zu injizieren und damit die Fettreduktion zu aktivieren.

Die Injektionen erfolgen mit Hilfe kleiner Nadeln, mit denen das Produkt in die Hypodermis eingespritzt werden kann. Die Behandlungen erfolgen im Abstand von ein paar Wochen und eine Sitzung dauert weniger als eine Stunde.

Die Schmerzen halten sich in Grenzen, aber für sehr empfindliche Patienten ist es dennoch möglich, zwei Stunden vor der Injektion eine Betäubungscreme aufzutragen (und ja, die Zimperlichsten unter Ihnen können beruhigt sein!).

Was den Preis betrifft, so variiert er, beträgt aber etwa 300 bis 500 Euro pro Sitzung für eine Injektions-Lipolyse. Die Behandlung wird nicht von der Kasse übernommen. Die Lasermethode ist teurer und kann zwischen 1000 und 1500 Euro pro Sitzung betragen.


Welche Produkte werden verwendet?

Für eine Injektions-Lipolyse können je nach Behandlungsbereich unterschiedliche Produkte verwendet werden.

Wir bieten auf unserer Website eine Reihe von wirksamen Produkten an, die die notwendigen hygienischen Bedingungen erfüllen, um ein optimales Ergebnis zu gewährleisten.

Diese Produkte sind nicht direkt von der Lipolyse betroffen. In der Tat wirken sie sich auf die Größe der Adipozyten (Zellen zur Fettspeicherung) aus und bewirken eine Minderung von Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche der Dermis.

Sie sind speziell zur Behandlung von Cellulite-Vertiefungen formuliert.

Entdecken Sie:

Diese Produkte finden Sie in unserer Rubrik “Schlankheitsmittel”.

Wichtig: Die Injektions-Lipolyse muss von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden.

Sind die Ergebnisse sofort sichtbar?

Nein, rechnen Sie zuerst mit einer leichten “Schwellung”, Blutergüssen oder Rötungen. Diese klingen in wenigen Tagen ab.

Sie sehen das definitive Endergebnis nach 2 Monaten. Aber die Ergebnisse einer Injektions-Lipolyse sind deutlich sichtbar: 30% des lokalen Fettes werden in jeder Sitzung abgeschwächt, was bedeutet, dass es nur 3 Sitzungen braucht, um ein wirklich überzeugendes Ergebnis zu erzielen.


Sind die Ergebnisse einer Injektions-Lipolyse dauerhaft?

Wenn Sie an Gewicht zunehmen, legen die behandelten Bereiche langsamer zu als andere unbehandelte Körperteile. Die Gewichtszunahme wird durch eine Resistenz eingeschränkt, die in den Bereichen festzustellen ist, die einer Lipolyse unterzogen wurden.

Dennoch kann man nicht wirklich behaupten, dass das Ergebnis endgültig ist. Bei einer Gewichtszunahme ist es normal, überall zuzunehmen, auch wenn der behandelte Bereich widerstandsfähiger wird als der Rest.

Vorher - Nachher einer Injektions-Lipolyse im Kinnbereich

Lipolyse-Injektion

Gibt es Gegenanzeigen?

Ja. Die Injektions-Lipolyse wird schwangeren oder stillenden Frauen nicht empfohlen. Dies gilt ebenso für Menschen mit Gerinnungsstörungen, Allergien und Leberfunktionsstörungen.


Also, ist die Injektions-Lipolyse gefährlich?

Es sollte keine Probleme geben, solange: die Behandlung von einem Fachmann unter Einhaltung der hygienerechtlichen Bedingungen durchgeführt wird, die verwendeten Produkte bekannt und sicheren Ursprungs sind (achten Sie auf das “CE-Label”), die Abstände zwischen den Sitzungen eingehalten werden und der Patient keine Kontraindikationen aufweist.

Injektions-Lipolyse ist ein weiter Begriff. Produkte, die die Größe der Adipozyten beeinflussen, werden heute legal verwendet und können zufriedenstellen.

Dennoch werden noch Studien abgewartet, um den rechtlichen Kontext der Lipolyse (Apoptose oder nicht) besser zu definieren.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


You've just added this product to the cart: