microneedling

Was ist der Unterschied zwischen einem Dermapen und einem Dermaroller?

Microneedling ist eine medizinische Methode zur Verjüngung der Haut. Das Prinzip besteht darin, die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen, indem man die Haut mit einem Dermaroller oder einem Dermapen piekst. Diese beiden Microneedling-Geräte sind sich im Wesentlichen sehr ähnlich. Lesen Sie diesen Artikel, um sich ein Bild von ihrer Verschiedenheit zu machen. Entdecken Sie in nur wenigen Zeilen die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale.


Was ist ein Dermaroller?

Der Dermaroller erweist sich als revolutionäres Produkt, um Dehnungsstreifen und Narben zu behandeln. Es handelt sich um eine Nadelrolle, die auf der Haut verwendet wird. Der Dermaroller multipliziert die Wirkung der Produktion von Kollagen und Elastin, zwei wesentlichen Elementen bei der Wundheilung und Revitalisierung der Haut.

Der Dermaroller verzeichnete bei seinem Erscheinen auf dem Markt einen großen Erfolg. So wurde zügig eine Version zum Eigengebrauch entwickelt, um Microneedling zu Hause anwenden zu können. Anti-Aging-Tools wie der Derma Roller 0,2mm, 0,5mm, 1mm verkauften sich schnell an Kunden, die sich persönlich um ihre Haut kümmern wollten.

Neben seiner Fähigkeit, die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen, begünstigt der Dermaroller auch das Eindringen von kosmetischen und anderen Produkten in die tiefe Hautschicht. Der Dermaroller wird daher sehr geschätzt. Im Übrigen wird Microneedling mit einem Dermaroller in der ästhetischen Medizin zur Behandlung von Cellulite verwendet. Dabei werden Elemente in die Haut eingeführt, die überschüssiges Fett beseitigen können.


Was hat es mit dem Dermapen auf sich?

Wie der Dermaroller ist auch der Dermapen ein Gerät mit Mikronadeln, das beim Microneedling verwendet wird. Es gibt jedoch einen kleinen Unterschied zwischen den beiden. Der Dermapen ist im Grunde die verbesserte Version des Dermarollers. Handelt es sich beim Dermaroller um eine Rolle, so kommt der Dermapen in Form eines Stifts. Ihre Funktionsweise ist jedoch die gleiche. Bei beiden geht es darum, Mikro-Perforationen in der Haut zu erzeugen, um damit die Produktion der Bestandteile zu stimulieren, die für ihre Verjüngung nützlich sind.

Mit einem Dermapen können Sie die üblichen Verletzungen durch das Microneedling vergessen, da die Perforationen mikroskopisch klein sind. Als die neuere Version der beiden Tools erweist sich der Dermapen als einfacher in der Handhabung, präziser und bietet greifbarere Effekte als der Dermaroller.

Um einen Überblick über das Gerät zu erhalten, erfahren Sie mehr über die Eigenschaften des Derma Pen Ultima A6 auf der Website von Centrale Fillers. Beachten Sie, dass verschiedene Dermapen-Modelle bei Centrale Fillers erhältlich sind.

 


Die Qual der Wahl: Dermaroller oder Dermapen?

Die beiden Microneedling-Geräte erfüllen exakt die gleiche Funktion. Der Unterschied ist im Wesentlichen in der Handhabung zu bemerken. Um die richtige Wahl zu treffen, muss man also einen Blick auf die Praxis werfen.

Mit dem Dermaroller muss z.B. die Art und Weise der Verwendung berücksichtigt werden. Um die besten Effekte zu erzielen, ist es hier zu empfehlen, unterschiedliche Bewegungen zu verbinden: von oben nach unten, von links nach rechts und diagonal. Der Dermaroller bietet außerdem den Vorteil, durch sein Roller-System einen größeren Bereich abzudecken.

Der Dermapen erlaubt dafür mehr Genauigkeit, so als ob Sie mit einem Stift oder Bleistift zeichnen würden. In der Regel dauert jedoch eine Sitzung mit einem Dermarpen zur Behandlung der selben Fläche länger als mit einem Dermaroller.

Wie auch immer: Beide Geräte eint das Ziel, die Haut in der Tiefe zu verjüngen, ohne Rückgriff auf die kosmetische Chirurgie. Auch wenn der Dermapen in Sachen Innovation als weiter gilt, ist der Dermaroller durchaus im Stande, ein sehr gutes Ergebnis zu bieten.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.